schließen und zurück

Sofortimplantat im Visier ziergrafikziergrafik

Fakten zum Sofortimplantat



  •      DAS KOS IMPLANTAT MIT DER HARMONISCHEN GEWINDEFORM

  • GLEICHBLEIBENDE PERFEKTE NATÜRLICHE ÄSTHETIK NACH EINEM JAHR

  • AUCH NACH 12 JAHREN - KEIN KNOCHENVERLUST- KEINE ENTZÜNDUNG

  • OBEN: DIREKT NACH 10 IMPLANTATEN -UNTEN: FERTIG NACH 5 TAGEN

  •           EIN TEIL DER  GROSSEN FORMEN- PALETTE

  • KNOCHENZELLEN LIEBEN RAUHE TITANFLÄCHEN

KOS Implantate sind Kompressionsschrauben, die durch ihre spezielle Gewindeform im Knochen eine hohe Primärfestigkeit haben. Sie werden nach einer schlanken Vorbohrung mit der Ratsche oder dem Motor mit etwa max 43 Ncm unter Verdichtung des benachbarten Knochens eingebracht und bekommen dazu durch die Verblockung mit anderen KOS Schrauben oder eigenen festen Zähnen eine extrem hohe Festigkeit.
Durch Ihre schlanke Form und eine gestrahlte Oberfläche fügen sie sich fantastisch auch in schlanke Knochenformen ein. Durch die sofortige Immobilisierung im Knochen können die Zellen sich vollständig auf den Einbau in die 2fach gestrahlten Titanoberflächen konzentrieren und im Laufe der nächsten Monate verwächst sozusagen der Knochen mit dem Implantat. Durch die sanfte Einbringtechnik (es wird kein Skalpell mehr benötigt), gibt es keine Blutungen und fast keine Schwellungen.
Diese schnelle und sanfte Technik in Verbindung mit der sofortigen Immobilisierung des Implantatbereichs ist das einzige offene Geheimnis der Sofortbelastung und bedingt die hohen Langzeit- Erfolgsquoten.(siehe Langzeitstudie Dr. Mander unter Stimmengalerie)

Die unkomplizierte Technik, das einfache Implantat Design, sowie die schnelle Vorgangsweise lassen verhältnismäßig günstige Gesamtkosten zu und geben somit vielen Menschen, die sich früher keine Implantate leisten konnten, den Zugang zu sicheren schmerzlosen und schönen neuen Zähnen. Man kann dadurch präzise Abformungen sofort danach durchführen, der Techniker kann schon am gleichen Tag mit der Brückenkonstruktion beginnen, und bevor die Knochenzellen ihre sensiblen Um- und Einaubauvorgänge starten, wird nach 3 Tagen bis spätestens einer Woche schon die definitive prothetische und Ästhetische Rehabilitation definitiv festzementiert.